Medizinische Informationen über die weibliche Brust

Die Anatomie der Brust

Die Brüste einer Frau sind so verschieden wie die Frau, zu der sie gehören - zumindest äußerlich. Der innere Aufbau der Brüste ist bei jeder Frau im Prinzip gleich. Im Wesentlichen besteht die weibliche Brust aus Drüsen (Lobuli), eingebettet in Fettgewebe, versorgt durch Blut- und Lymphgefäße. Sie zählt anatomisch zu den sekundären Geschlechtsmerkmalen einer Frau und entwickelt sich in der Regel ab dem 10. Lebensjahr.

Milchdrüsen und Milchgänge

Die in der Mitte der Brust liegende Brustwarze ist umgeben von bis zu zwanzig Drüsenläppchen mit Milchdrüsen. Unter dem Hormoneinfluss einer Schwangerschaft erweitern sich die Milchdrüsen und produzieren Milch. Über die Milchgänge gelangt die Milch in die Brustwarze. Die Milchproduktion beginnt schon in den ersten drei Monaten einer Schwangerschaft und hat ein Anwachsen der Brüste zur Folge.

Das Lymphsystem

Rund um das milchproduzierende System liegt ein schützendes Fettgewebe, das über die Blutgefäße versorgt wird. Im Lymphsystem mit seinem dichten Netz an Lymphgefäßen fließt die Lymphflüssigkeit mit Immunzellen zu den Lymphknoten. Diese liegen brustnah in der Achselhöhle, hinter dem Brustbein und unter dem Schlüsselbein. Sie haben unter anderem die Aufgabe, Krankheitserreger und Abbauprodukte von Zellen und Tumorzellen abzutöten und gehören zum Immunsystem des Körpers.

Bei einer gesunden Frau sind die Lymphknoten nicht ertastbar. Bei einer Krankheit schwellen sie an, werden druckempfindlich und können schmerzen. Auch Brustkrebs ist oftmals nicht allein auf die Brust begrenzt, vor allem wenn er nicht frühzeitig erkannt wird. In einigen Fällen befinden sich Tumorzellen in den Lymphknoten. Brustkrebs kann entweder von den Zellen der Drüsenläppchen ausgehen (Lobuläres Karzinom) oder von den Zellen, die Milchgänge bilden (Ductales Karzinom).

KURZ-INFO

Die Brust einer Frau besteht zu großen Teilen aus Fett- und Drüsengewebe sowie aus einem dichten Netz an Lymphgefäßen. Durch den Hormoneinfluss während Menstruation oder Wechseljahren kann sich die Brust einer Frau in Form und Größe verändern. Vor allem die Milchproduktion in der Schwangerschaft führt zu einem Anwachsen der Brüste.